Der Osterhase und viele Familien mit Kindern zu Besuch in der Olgahöhle

Nach der Premiere im letzten Jahr hat der Osterhase 2016 zum zweiten Mal die Olgahöhle besucht und seine Osternester für Kinder befüllt. Die haben sich daher jeden Winkel in Deutschlands größter Kalktuffhöhle ganz genau angeschaut.

Das Medieninteresse war erfreulicherweise ziemlich groß. Schon am Tag vor Ostersonntag war ein Radio-Team bei der Olgahöhle und hat direkt mittags einen 3-minütigen Radiobeitrag dazu auf SWR Tübingen 107,3 ausgestrahlt.

Am Sonntag früh ging es gleich weiter: Das SWR-Fernsehen war zu Besuch. Die ersten Kinder, die zur Höhle kamen, wurden befragt, was sie sich vom Osterhasen erwarten:

SWR-Beitrag über den Ostersonntag in der Olgahöhle

Schließlich ging es hinab in die Kalktuffgänge. Interessiert hörten Erwachsene und Kinder bei den Führungen durch die Olgahöhle zu. Groß war die Freude bei denen, die zum Abschluss die Verstecke des Osterhasen aufgespürt haben.

254 Menschen, darunter etwa 90 Kinder, haben am diesjährigen Ostersonntag die Olgahöhle besucht. Das waren fast so viele wie am Ostersonntag 2015, als bei etwas sonnigerem Wetter fast 300 Menschen in die Unterwelt hinabgestiegen sind.